Intern
    Studierendenvertretung

    Auf dem Weg zur morgendlichen Vorlesung quetscht man sich in den übervollen Bus auf dem Weg zum Campus. Die Türen schließen nicht, da die Lichtschranken an den Türen aufgrund der hohen Anzahl von Menschen belegt sind. Einziger Vorteil: Umfallen kann man nicht - dazu ist es einfach zu eng.

    Oder - noch ärgerlicher - der Bus fährt die Haltestelle, an der man wartet, erst gar nicht an. Passt ja sowieso niemand mehr rein...

    Und abends wieder zurück in die Stadt und das Spiel geht von vorne los?

     

    Genervt? Genug davon?

    Schreibt uns über das Kontaktformular oder per Mail, damit wir einen Überblick haben, wo es Probleme gibt.